primi piatti

Risotto con fichi e burrata | Feigenrisotto mit Burrata

risotto-fichi-e-burrata

{weiter unten geht’s zum deutschen Rezept}

Basta fare una ricerca con la parola chiave “fichi” per rendersi subito conto che la mia passione per i fichi è tale da superare anche quella per la pizza! Hahahaha Sarà che la loro stagione è breve (troppo!), ma quando ci sono me li mangerei (e in effetti, me li mangio) a tutte le ore del giorno, dalla colazione (vedi pancake dell’altro giorno) alla cena, appunto. Potevi io perdermi una ricetta libidinosa come il risotto con i fichi e la burrata? E pace alle intolleranze, siamo in vacanza e la burrata fa bene all’umore! Parola di dottor Pinguino. ;-)

L’ispirazione per la ricetta di oggi, l’ho trovata qui, poi io, recome sempre, ho fatto a modo mio.

risotto-fichi-e-burrata

Risotto con fichi e burrata
Ingredienti per 2 persone:

180g di riso Carnaroli
1 burrata di Andria
4-5 fichi maturi ma sodi
1 dito di vino bianco secco
brodo vegetale
olio evo
sale e pepe

In un tegame tostare il riso con un filo di olio extravergine d’oliva. Sfumarlo con il vino bianco e non appena l’alcol è evaporato, unire un paio di mestoli di brodo vegetale bollente. Proseguire la cottura a fuoco basso incorporando il brodo poco a poco.
Nel frattempo, pulire i fichi con un panno umido e frullarne 1-2. Tagliare i rimanenti a tocchetti, lasciandone uno per la presentazione.
Pochi minuti prima di fine cottura del riso, aggiungere la purea di fichi ed i fichi a tocchetti e regolare di sale e pepe.
Fuori dal fuoco mantecare con una generosa cucchiaiata di cuore di burrata (la stracciatella) e lasciare riposare il risotto coperto un paio di minuti.
Impiattare con una cucchiaiata di burrata sopra il riso e qualche spicchio di fico.

risotto-fichi-e-burrata

{deutsch}

Feigenrisotto mit Burrata

Was ist Burrata? Typischer Frischkäse aus Apulien, handelt es sich um eine Art Sack aus Milchmozzarella, in dem sich eine Füllung aus Stracciatella (eine zarte Mischung aus Rahm und zerkleinertem Mozzarella) befindet. Ich kann mir vorstellen, dass ihr ihn mittlerweile auch in den Delikatessen oder in einem italienischen Spezialitätengeschäft zu kaufen bekommt, ansosten rate ich euch absolut, ihn aus dem nächsten Urlaub mitzunehmen. Leider muss er absolut frisch sein und hat daher eine relativ kurze Lebenszeit.
In diesem Rezept spielt die Feige regelrecht mit der Burrata in einem köstlichen Kontrastspiel (warm/kalt, süss/salzig).

Zutaten für 2 Personen:

180g Carnaroli Reis
1 Burrata
4-5 reife, aber feste Feigen
1 Schuss Weisswein
Gemüsebrühe
Olivenöl
Salz und Pfeffer

In einer Pfanne den Reis mit etwas Olivenöl anrösten. Mit dem Weisswein ablöschen, mit heisser Gemüssebrühe aufgiessen und auf niederer Flamme weiterkochen und vor zu mehr Brühe dazugeben.
In der Zwischenzeit, die Feigen putzen und 1-2 pürieren. Die übrigen in Stücke schneiden und eine für die Teller aufbewahren.
Wenige Minuten vor dem Ende der Kochzeit, das Feigenpüree und die Feigenstücke dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Pfanne von dem Herd nehmen und einen gehäuften Löffel Burratamark (die sogenannte Stracciatella) dazugeben und gut umrühren. Zudecken und 1-2 Minuten ruhen lassen.
Den Risotto auf den Tellern verteilen, mit einem Löffel Burrata und ein paar Feigenspalten dekorieren und sofort servieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.

Send this to a friend